Pareidolia 21

Out now:
p21_cover
Pareidolia 21 mit Texten und/oder Bildern von/mit: Serafine Frey, Siegfried Hamm, erialc, Wittek, Boris Guschlbauer, Bdolf, Brent-Yves Debecker, Joscha Hendricksen, Stefan Kalbers, Martin Rudolph, Adriana Quaiser, Phillip Simon, Jürgen Landt, Rüdiger Saß, ey hier, Jonis Hartmann, Patrick Rieve, Clemens Schittko, Martin, Dieter Berr, Saxon Le Cocq, Intelligenzbolzen und Tim Reuscher. Jetzt im Shop. Und als PDF. Und bei Zardoz (HH). Demnächst  bei Dir?

Lasst uns Pareidolia 21 machen!

Pareidolia ist das Magazin für Oberflächlichkeit, Leichtfertigkeit, Frivolität, Massengesellschaft, Geselligkeit, Materialismus, Wankelmut und exakte Wissenschaft.

Übe dich auch an den Dingen, an denen du verzweifelst.
– Marc Aurel

Thema der Ausgabe 21 ist “Verzweiflung”, Beiträge die das Thema ignorieren werden gleichberechtigt behandelt.

Wir wünschen uns:

Texte:
Essays, Kurzgeschichten, usw. (bitte nicht so lang, zur Orientierung siehe die bisherigen Ausgaben hier). Gedichte immer gern.

Bilder:
Cartoons, Illustrationen, Fotos (nicht zu hell, nicht zu dunkel: Pareidolia wird fotokopiert, Details bleiben da gerne auf der Strecke). Format:120 x 160mm, schwarz/weiss, bitte in entsprechender Auflösung.

Schickt Eure Beiträge einfach per Email.
Redaktionschluss ist der 14.10.2014

Pareidolia 19

Das neue Heft – jetzt im Shop.
PDF hier.

p19cover_tumblr

Die höchste Aufgabe von Pareidolia ist einen Überblick über alle Arten von Ungerechtigkeiten und Torheiten, die die Welt sich je leisten konnte zu geben. Um so weniger befremdlich ist der Mangel an vollständigem Sinn und Verstand für andere. Diese besondere Aufgabe wurde bisher ohne jeden Zweifel vernachlässigt. Das gilt trotz der gewaltigen Arbeit, die auf diesem Gebiet durch Pareidolia geleistet wurde und wird. Mit Texten und/oder Bildern von von/mit: Siegfried Hamm, Jürgen Landt, Jonis Hartmann, Rüdiger Saß, Joscha Hendricksen, Stefan Kalbers, Christian Chladny, Boris Guschlbauer, Elliot Blank, Clemens Schittko, Moriz Stetter, Abigail Richter, Saxon Le Cocq, Kai Pohl, Martin Conrads, Bdolf, Martin Rühling, Rosa Zimmer, Tim Reuscher

MSF Zine

Frisch aus dem Risographen: MSF
Materialismus, Sci-Fi, Fantasy. Mit Geschichten und Comics aus Pareidolia und exklusiven Texten vom Bdolf und der Gehirnschnecke, sowie einer Adaption von “Mormons in Space”. A5, 28 Seiten, teilweise farbig, A3 Poster gibts dazu: im Shop.

msf1

Continue reading

Rummelsburg 2 – Die Dichter vom Kollwitzplatz

Hiermit ergeht die herzliche Einladung an alle kulturschlaraffenden Waffenschaftler, hilfsdisplizinierten Schreibtischopfer, Potamologen, Futurologen, Argo-, Kosmo-, Astro-, Taiko- und Psychonauten, Prolls, Preks und Absentisten, die den Wahn der Lage begriffen haben, – wo waren wir auf dem Boden der Tatsachen liegengeblieben? – sich an der Enttrümmerung der Nächte zu beteiligen und der Zersprengung entschiedenen Ausdruck zu geben, damit die Stümperei und das Kratzen der Toten im Grabe der Global- und Spezialterminologie endlich weitergeht!
Continue reading

Lichtwolf

Die Nummer Nummer 45 des fantastischen “Lichtwolf” ist erschienen, Pareidolialiebling Adorno soll mehrfach auftauchen und auf den Seiten 51 und 82 gibt es dort Original Pareidolia-Content.

Jetzt kaufen!

Le Camion

Ein brandneues Zine bei SDK. Voll mit Illustrationen von Tim Reuscher zu Marguerite Duras’ “Der Lastwagen”. Tim hat den Film “Der Lastwagen” nie gesehen, liebt aber seine abgegriffene Taschenbuchausgabe. A5, 12 Seiten, 12 Motive. Jetzt im Shop.

camion_title

camion_2

camion_1

Call for submissions

Pareidolia 19 kann nicht allein von oben geschlossen werden.
Pareidolia 19 muß von unten herbeigeführt werden:

Die nächste Ausgabe entsteht unter dem Arbeitstitel “Stadt und Land”,
wer das als Thema auffassen will ist herzlich dazu eingeladen.

Bildbeiträge werden bevorzugt,
Texte bitte nicht so lang,
Gedichte immer gern.

Format:120 x 160mm, schwarz/weiss,
Bilder bitte in entsprechender Auflösung.

Redaktionschluss ist der 30.4.2014
Schickt uns Bilder & Texte per Email.

Mondo Kranko

Pareidolia Autor Jonis Hartmann hat ein Buch geschrieben. “Mondo kranko” gibt es beim Chaotic Revelry Verlag zu bestellen.

Mehr dazu und Videos einer Lesung gibt es hier zu sehen.

Sticker

Neue fantastische Sticker:

sticker2013